Diese Webseite verwendet Google Analytics zur Erfassung von Statistik-Daten in anonymisierter Form. Ein Personenbezug kann nicht hergestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Zustimmen Ablehnen

Dick sein erfahren

Der ständige Kampf mit dem Appetit bringt die Erfahrung "Ich bin zu dick" hervor.

In dem Moment, wo man damit aufhören möchte, gegen den Appetit und damit gegen den eigenen Körper anzukämpfen, wird man voll mit dieser Erfahrung des Dick-Seins konfrontiert.

Und nun geht es darum, sich dieser Erfahrung zu stellen und diese Erfahrung auszuhalten.

Das ist nämlich die Voraussetzung dafür, dass die Erfahrung des Dick-Seins sich zurückbilden und irgendwann wieder abziehen kann.

Was bedeutet das: "die Erfahrung des Dick Seins durchleben"?

Es bedeutet, sich den Gefühlen und anderen Wahrnehmungen zu öffnen.

Es bedeutet zuzulassen, sich als (zu) dick zu erleben.

Es bedeutet eine Entspannung auf körperlicher und geistiger Ebene.

Die Konflikt-Situation ist eine vollkommen angespannte Situation:

Man traut sich nicht richtig hinzuschauen und der Bauch ist meistens in einer Art Daueranspannung.

All das gilt es nun schrittweise wieder umzukehren:

Den Bauch entspannen.

Richtig hinschauen, im Spiegel zum Beispiel.

Dadurch wird man voll mit dem konfrontiert, was man eigentlich vermeiden wollte.

Man muss dazu wissen, dass dieses Erleben einer Erfahrung einen tiefgreifenden geistigen Veränderungsprozess bedeutet.

Es lösen sich dadurch falsche Vorstellungen auf und es stellen sich neue Verhaltensoptionen ein.

In dem Moment, wo man sich ganz mit der Erfahrung konfrontiert, steigt natürlich der Drang, doch zum alten Verhalten zurückzukehren und den Kampf mit dem Appetit wieder aufzunehmen.

Diesen Widerspruch gilt es auszuhalten:

Die Erfahrung des Dick-Seins immer mehr zulassen und dennoch nicht in das alte Verhalten des Kampfes gegen den Appetit zurückfallen.

Das ist ein schrittweiser Prozess. Es ist weder möglich noch sinnvoll, hier in einer Hauruck-Aktion von heute auf morgen alles komplett ändern zu wollen.

Ideal ist eine lockere, experimentelle Herangehensweise, die nichts zu erzwingen versucht.

nächstes Kapitel: Erfahrungen
Stichworte:
Entspannung